Eine Frau ist eine Frau. Cânân Arın im Gespräch mit Ceyda Nurtsch

Cânân Arın im Gesrpäch mit Ceyda Nurtsch über die Frauenbewegung und Frauenrechte in der Türkei

Die Frauenbewegung in der Türkei gilt als die größte Oppositionsbewegung in der Türkei. Frauen in der Türkei wollen sich nicht länger in die für sie vorgesehenen Korsette zwängen lassen. Sie erheben ihre Stimmen, organisieren sich und wehren sich gegen den Entzug mühsam erkämpfter Rechte. Sie kämpfen gegen Femizide, Polygamie, Zwangsheirat, Kinderehen und stellen sich gegen die Polarisierung der Gesellschaft. Obwohl der Artikel 10 der türkischen Verfassung festlegt, dass Männer und Frauen gleiche Rechte haben und der Staat verpflichtet ist alle Maßnahmen zu ergreifen, um die Gleichberechtigung zu verwirklichen, sieht die Realität im Land anders aus. Häusliche Gewalt nimmt in der Türkei rasant zu. Allein die Zahl der Frauenmorde hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Im Juli 2021 ist die Türkei aus der Istanbul-Konvention zum Schutz von Frauen gegen Gewalt ausgetreten.

Cânân Arın, eine Galionsfigur der türkischen Frauenbewegung berichtet im Gespräch mit der Journalistin Ceyda Nurtsch über die Situation der Frauen, ihre Rechte und über den Kampf der Frauenorganisationen in der Türkei.

Mitwirkende:
Juristin und Frauenrechtlerin: Cânân Arın
Moderation: Dr. Ceyda Nurtsch
Dolmetscherin: Elif Amberg

Weitere Sendungen

With her graphic novels, Swedish author and feminist Liv Strömquist has for several years been entertainingly and highly successfully circling around questions of emancipation, role patterns in love relationships and the tiresome ideals of beauty. She talks about this with author Florian Werner.