Datenschutz

Datenschutzerklärung
Stand: November 2021

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei deren Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Website und der Kommunikation mit Ihnen außerhalb unserer Website. Personenbezogene Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, persönliche oder sachliche Verhältnisse über Sie zu erfahren, wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

 

Verantwortlichkeit

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Literaturhaus Berlin e.V.
Fasanenstraße 23
10719 Berlin

Vorsitzender: Detlef Bluhm; stellvertretender Vorsitzender: Prof. Dr. Jan Hegemann

Fon (030) 887 286 0 E-Mail

 

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum einen zur Erfüllung von vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, d.h. insbesondere zum Abschluss und zur Abwicklung von Verträgen, zur Abrechnung, zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, zur Beantwortung von Anfragen im Zusammenhang mit Vertragsbeziehungen sowie für alle mit dem Betrieb und der Verwaltung unseres Literaturhauses erforderlichen Tätigkeiten. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, mitgeteilte Inhalte und Informationen, Namen von Kontaktpersonen) und bei zahlungspflichtigen Leistungen Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Dies geschieht zum Beispiel zum Zwecke der Bereitstellung unseres Online-Angebots, seiner  Funktionen und Inhalte, zur Beantwortung von Anfragen außerhalb von Vertragsbeziehungen und zur Kommunikation mit Ihnen, zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, zur Gewährleistung unserer IT-Sicherheit und unseres IT-Betriebs sowie zur Aufklärung von Straftaten.

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Zudem unterliegen wir verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen (z.B. Steuergesetzen), die die Verarbeitung von Daten erfordern. Die Rechtsgrundlage für solche Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt dem Zweck angemessen sowie auf das für die Zwecke der Verarbeitung notwendige Maß beschränkt.

 

Weitergabe der Daten an Dritte

Innerhalb unserer Organisation erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen.

Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nur an in dieser Datenschutzerklärung genannten Empfänger weiter. Darüber hinaus erfolgt eine Weitergabe oder Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO) oder Sie eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Wenn dies zur Erfüllung eines zwischen Ihnen und uns bestehenden Vertragsverhältnisses bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) oder zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) erforderlich ist, geben wir Ihre Daten an folgende Kategorien von Empfängern weiter: IT-Dienstleister; Kreditinstitute für den Zahlungsverkehr; Logistikdienstleister.

 

Datenübermittlung in Drittstaaten

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet statt, jedoch nur auf der Basis eines Angemessenheitsbeschlusses der Kommission oder, soweit dies nachfolgend angegeben ist, auf der Basis von Standardvertragsklauseln der EU-Kommission (abrufbar unter https://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF ) oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften. Dies betrifft insbesondere die Daten beim Newsletterversand (s.u.) und Tracking-Daten bei Cookies (s.u.).

 

Website und E-Mail

Ihr Besuch auf unserer Website ist möglich, ohne dass Sie Angaben zu Ihrer Person machen. Personenbezogene Daten werden auf dieser Website nur im technisch notwendigen Umfang erhoben und nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften geschützt.

Bei Aufruf und Nutzung unserer Webseite werden durch Ihren Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website bei Host Europe gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Dies sind: IP-Adresse, Browsertyp/ -version, verwendetes Betriebssystem und Name Ihre Access-Providers, Referrer URL (vorher besuchte Website), Name und URL der abgerufenen Datei.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Nach Angaben von Host Europe werden die Daten gelöscht, sobald sie zur Anzeige der Webseite nicht mehr erforderlich sind, spätestens nach 14 Tagen.

Der genutzte Server speichert auch ein Maillogfile, das jede E-Mail, die vom Server empfangen oder versendet wird, festhält. Es wird nicht der Inhalt der E-Mail, sondern die IP-Adresse des jeweiligen Servers, wie auch die Absender- und Empfängeradresse. Die Daten werden nach 14 Tagen gelöscht.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet: Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website, einer komfortablen Nutzung unserer Website, Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den genannten Zwecken zur Datenerhebung.

 

Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die eine Webseite erzeugt und die Ihr Internet-Browser beim Besuch der Webseite auf Ihrer Festplatte speichert. Sie können den Einsatz von Cookies jederzeit unterbinden, indem Sie Ihren Internet-Browser so einstellen, dass er keine neuen Cookies (insbesondere Third-Party-Cookies) akzeptiert oder Sie auf neue Cookies hinweist. Bereits gespeicherte Cookies können Sie ebenfalls in den Einstellungen Ihres Internet-Browsers löschen. Hilfestellungen zur Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen erhalten Sie z. B. in der Hilfe-Funktion Ihres Internet-Browsers. Weitere Informationen hierzu sowie zu Cookies allgemein finden Sie z. B. unter http://www.allaboutcookies.org/ge/ und http://www.youronlinechoices.com/de/. Bitte beachten Sie, dass Ihnen die Nutzung einiger Funktionen unserer Webseite ggf. nicht möglich ist, wenn Sie keine Cookies akzeptieren.

Wir setzen lediglich technisch notwendige und funktionale Cookies ein (so genannte Session-Cookies), aber keine Tracking Cookies zu Werbezwecken oder zur Webanalyse. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse für die Cookie-Nutzung liegt darin, Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Die Daten werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten zusammengeführt und nicht für Werbezwecke verwendet. Session Cookies werden nach dem Ende der jeweiligen Browser-Sitzung gelöscht, spätestens nach sieben Tagen.

 

Social Media

Wir sind auf den Plattformen der sozialen Netzwerke Instagram und Facebook präsent. Wenn Sie auf das jeweilige Link im Footer klicken, werden Sie lediglich auf unsere dortige Präsenz weitergeleitet. Personenbezogene Daten werden dabei nicht erhoben. Wenn Sie die jeweiligen Netzwerke aufrufen, gelten dabei die AGBs und Datenschutzerklärungen dieser Netzwerke. Sofern Nutzer auf diesen Netzwerken mit uns kommunizieren, verarbeiten wie Ihre Daten, soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben.

 

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Wir weisen darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um eine IP-Anonymisierung erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen zu gewährleisten. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Im Rahmen der Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung verwendet Google diese Informationen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html.

 

Speicherdauer

Soweit in den vorstehenden Abschnitten nichts anderes angegeben ist, gilt:

Falls erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten jedenfalls für die Dauer unserer Vertragsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst. Dabei ist zu beachten, dass unsere Vertragsbeziehung, je nach Einzelfall, ein Dauerschuldverhältnis sein kann, das auf Jahre angelegt ist.

Bei Vertragsbeziehungen, aber auch bei sonstigen zivilrechtlichen Ansprüchen, richtet sich die Speicherdauer darüber hinaus auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Re-gel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Außerdem unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen 10 Jahre für Buchungsbelege und Geschäftsbriefe (§ 147 Abs. 1 und 3 AO).

 

Datenschutzrechte

Sie haben uns gegenüber das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Sie haben zudem das Recht, der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen (Art. 21 DS-GVO). Soweit unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), können Sie diese jederzeit widerrufen; die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt hiervon unberührt.

Zur Geltendmachung all dieser Rechte sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit  an uns wenden durch eine formlose Mitteilung auf dem Postweg an Literaturhaus Berlin e.V., Fasanenstraße 23, 10719 Berlin, per Telefon (030) 887 286 0 oder per E-Mail .

Unabhängig hiervon haben Sie das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde – insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat Ihre Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes – eine Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO oder andere geltende Datenschutzgesetze verstößt (Art. 77 DSGVO, § 19 BDSG).

 

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen und Fragen zum Datenschutz

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung zu gegebener Zeit zu aktualisieren, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die aktuelle Datenschutzerklärung.

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder postalisch an Literaturhaus Berlin e.V., Fasanenstraße 23, 10719 Berlin.